Baufeld 1

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 2

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 3

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 4

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 5

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 6

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 7

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land.

Zur Detailseite

Baufeld 8

In der Nähe zum Park entstehen auf dem Baufeld 8 moderne Eigentumswohnungen, die sich um einen begrünten Innenhof gruppieren und im Innern mit wohnlichem Parkettboden und überwiegend bodentiefen Fenstern überzeugen.

Zur Detailseite

Baufeld 9

Begrünte Innenhöfe, großzügige Terrassen, Loggien und Balkone prägen das Baufeld 9 ebenso wie das Baufeld 10. Die freundliche Architektur der Wohngebäude repräsentieren den architektonischen Charakter des Quartiers „Tarpenbeker Ufer“.

Zur Detailseite

Baufeld 10

Ganz am östlichen Rand des Quartiers „Tarpenbeker Ufer“ liegt das Baufeld 10, auf dem ebenso wie auf dem Baufeld 9, Mietwohnungen entstehen werden. Die 4- und 5-geschossigen Wohngebäude beherbergen Wohnungen mit 1,5 bis 5 Zimmern.

Zur Detailseite
divider-line_HD

Stadt, Park, Fluss

Freuen Sie sich auf die naturnahe Lage! Quasi vor der Tür fließt gemächlich der in vielen Abschnitten renaturierte Bach und Alsterzulauf Tarpenbek. Östlich des Quartiers liegen Stadtpark und Alsterlauf, im Südwesten Hagenbek und der NDR und nördlich die beliebten Naherholungsgebiete Niendorfer Gehege und das 26 ha große Naturschutzgebiet Eppendorfer Moor.
Eine neue Fußgänger- und Radfahrer-Brücke über die Tarpenbek macht für die Bewohner des Quartiers „Tarpenbeker Ufer“ den Weg ins Zentrum von Groß Borstel zu einem „Katzensprung“. Ob Sparkasse oder Supermarkt, Apotheke oder Zahnarzt, Brötchen oder Blumen – zu den wichtigen Dingen des täglichen Bedarfs ist es nicht weit.

Quirliges, urbanes Leben mit Szene-Cafés und kleinen Geschäften finden Sie weiter südlich in ca. 2.000 Metern rund um den Eppendorfer Marktplatz.

Wer lieber in seinem neuen Quartier, dem südlichen Abschnitt von Groß Borstel, bleiben möchte, kann sich ans Ufer der Tarpenbek setzen, den Park genießen oder sich im benachbarten „Le Marrakech“, einem „orientalischen“ Möbelhaus mit angeschlossenem marokkanischen Restaurant, inspirieren und kulinarisch verwöhnen lassen.

Weitere Informationen zum Projekt und der Umgebung finden Sie auf der Homepage der Projekt-Begleitgruppe www.grossborstel-tarpenbek.de.

Die Umgebungs-Highlights im Überblick:

  • Kurze Wege zum Stadtpark, Alsterlauf oder dem Naturschutzgebiet Eppendorfer Moor
  • Radweg entlang der Tarpenbek
  • Kurzer Weg ins Zentrum von Groß Borstel und schnell in Eppendorf
  • Nicht nur für Verliebte: das barocke Stavenhagenhaus aus dem 18. Jahrhundert mit seiner Standesamt-Außenstelle

Das Stavenhagenhaus und Umgebung

Das Stavenhagenhaus und Umgebung

Alsterzulauf und Tarpenbek

Am Mühlenteich

In Eppendorf

Alsterzulauf und Tarpenbek

Am Mühlenteich

In Eppendorf